NRW-weit aktiv für die...


Im Jahr 2015 wurde vom Ministerium (ehemals MGEPA), dass "Lola-Projekt" auf den Weg gebracht um allen SexarbeiterInnen in NRW einen Zugang zu den für sie relevanten Informationen zu ermöglichen. Die Informationspalttform richtet sich vorrangig an Frauen aus Südosteuropa, die hier in der Prostitution arbeiten.

Aus diesem Grund sind alle Informationen in den Sprachen Rumänisch (Română), Bulgarisch (български ), Türkisch (Türkçe), Englisch und Deutsch abrufbar.

Für die Umsetzung des Projektes entstand eine Kooperation zwischen der Beratungsstelle Madonna e.V und KOBER.

Der Part von KOBER liegt dabei in der NRW weiten Verbreitung durch aufsuchende Arbeit, um möglichst viele Frauen über das Medium "Lola-App" zu informieren.

Hier geht's zur Lola:

http://www.lola-nrw.de


gefördert vom:


Diese Seite wird momentan noch bearbeitet!

Kontakt

KOBER - Kommunikations- und Beratungsstelle

 

Nordstr. 50

44145 Dortmund

 

Tel.:      0231-8610320

E-Mail: kober@skf-dortmund.de

Öffnungszeiten

Beratungsstelle:

10:00 - 16:00 Uhr

 

Café Come In:

10:00 - 15:00 Uhr

Spenden

Du möchtest unsere Arbeit unterstützen?

 

Bankverbindungen:

 

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. - Stichwort: KOBER

Stadtsparkasse Dortmund

IBAN: DE24 4405 0199 0131 32

BIC: DORTDE33XXX

 

Bank für Kirche und Caritas e.G. Paderborn

IBAN: DE31 4726 0307 0010 2904 00

 


Hintergrund: Designed by Harryarts / Freepik

Icons: Made by Freepik / flaticon.com